Biodiversität und Naturschutz

Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet die Vielfalt der Arten auf der Erde, die genetische Vielfalt sowie die Vielfalt von Ökosystemen. Die Biodiversität ist eine Lebensgrundlage für das menschliche Wohlergehen,und die Folgen einer abnehmenden Biodiversität treffen oft als erstes die Armen der Welt, da diese häufig auf die eigenen aus der Natur gewonnenen Erzeugnisse angewiesen sind.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . .

 

 

Thora Amend, Jessica Brown, Ashish Kothari, Adrian Phillips, Sue Stolton

Protected Landscapes and
Agrobiodiversity Values

Vol. 1 of the series „Values of Protected Landscapes and Seascapes”

Eine Serie, die von der Protected Landscapes Task Force der World Commission on Protected Areas (IUCN) herausgegeben wird

Die Publikation stellt Fallbeispiele aus verschiedenen Kontinenten vor, die zeigen, wie Geschützte Landschaften (IUCN-Schutzkategorie V) zur Erhalt der Agrobiodiversität beitragen. In einer Synthese werden die Stärken und Schwächen des Konzeptes der Geschützen Landschaften analysiert. Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei hier.

 

2008. A4. 140 Seiten. Zahlreiche Farbfotos und Grafiken.

ISBN 978-3-925064-48-7. Preis: Euro 18,00. Hier bestellen.

 

 

Josep-Maria Mallarach

Protected Landscapes and
Cultural and Spiritual Values

Vol. 2 of the series „Values of Protected Landscapes and Seascapes”

Eine Serie, die von der Protected Landscapes Task Force der World Commission on Protected Areas (IUCN) herausgegeben wird

Geschützte Landschaften, die von IUCN unter Schutzkategorie V zusammengefasst werden, stellen Gebiete dar, die zwar einen hohen Wert bezüglich ihrer natürlichen Ausstattung haben, gleichzeitig aber unter erheblichen menschlichen Einfluss stehen. Der Band stellt Fallbeispiele aus allen Kontinenten dar, wie mit diesem Zielkonflikt umgegangen wird. Es werden Erfahrungen aufgearbeitet und Empfehlungen für die zukünftige Umsetzung gegeben. Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei hier.

 

2008. A4. 190 Seiten. Zahlreiche Farbfotos und Grafiken.

ISBN 978-3-925064-60-9. Preis: Euro 18,00. Hier bestellen.

 

 

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

Indigene Völker in Lateinamerika
und Entwicklungszusammenarbeit

Mit Beiträgen von Matthias Abram, Heidi Feldt, Klas Heising, Edgar Köpsell, Christoph Kohl, Karin Naase, Theodor Rathgeber, Sylvia Reinhardt, René Rodriguez Heredia, Lioba Rossbach de Olmos, Sabine Speiser, Silke Spohn, Juliana Ströbele-Gregor.

Die Publikation gibt einen guten Überblick über die indigene Thematik im Kontext der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, wobei aus verschiedenen Perspektiven Schwerpunkte der Zusammenarbeit beispielhaft dargestellt werden.

2004. 232 Seiten, A4-Format. Zahlreiche Fotos und Tabellen.

ISBN 3-925064-39-7. Hier bestellen.

 

Flora Tristan

Gender and Biodiversity

Preliminary Results of the Research Study

Die Nicht-Regierungsorganisation „Flora Tristan“ hat in zwei peruanischen Untersuchungsgebieten – Ayacucho und San Martin – die Geschlechterrollen und ihr Verhältnis zur biologischen Vielfalt untersucht. Eine solide Untersuchung dazu, welch unterschiedlichen Einfluss Männer und Frauen auf ihre natürliche Umwelt ausüben.

Die Studie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH unterstützt.

2004. 128 Seiten, 16 x 24 cm. Zahlreiche Fotos und Tabellen.

ISBN 3-925064-38-9. Preis: EUR 17,00. Hier bestellen.

 

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit & Bundesamt für Naturschutz

Naturschutz in Entwicklungsländern

Neue Ansätze für den Erhalt der biologischen Vielfalt

Täglich sterben zahlreiche Tier- und Pflanzenarten aus, von denen die meisten weder entdeckt noch wissenschaftlich beschrieben sind. Dieser Artenschwund ist besonders drastisch in Entwicklungsländern, in denen die biologische Vielfalt um ein Vielfaches höher ist als in den Industriestaaten. Naturschutz in Entwicklungsländern besitzt daher für den globalen Erhalt naturnaher Ökosysteme absolute Prioriät. Die wirtschaftlichen und sozialen Probleme der Entwicklungsländer erfordern jedoch häufig neue Konzepte und neue Wege des Naturschutzes. Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH stellt gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz in diesem Buch Ansätze vor, die die deutsche Entwicklungszusammenarbeit zur Lösung von Naturschutzproblemen einsetzt.

2000. 296 Seiten, 22,5 x 15,5 cm. Zahlreiche Fotos, Grafiken und Karten. Hardcover.

ISBN 3-925064-29-X. Preis: EUR 24,00. Hier bestellen.

free download: Inhaltsverzeichnis, Artikel „Naturschutz – eine Aufgabe der Entwicklungszusammenarbeit

G. Borrini-Feyerabend, M. T. Farvar, J. C. Nguinguiri, V. Ndangang

Co-management of Natural Resources

Organising, Negotiating and Learning-by-Doing

herausgegeben von:

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

IUCN–The World Conservation Union

Der Schutz natürlicher Ressourcen lässt sich heute durch Verbote nicht mehr bewerkstelligen: Die Beteiligung der lokalen Bevölkerung an einer nachhaltigen Bewirtschaftung erweist sich mehr und mehr als unabdingbare Voraussetzung für die dauerhafte Sicherung der natürlichen Lebendsgrundlagen. Das Buch stellt entsprechende Konzepte vor und gibt Richtlinien und praktische Handlungsanweisungen für das Co-Management, das auch „partizipatives Management“ genannt wird. Das Buch basierd weitgehend auf Erfahrungen, die die GTZ und die IUCN in Zentralafrika sammeln konnten.

2000. 21,0 x 29,7 cm. 96 + xii Seiten.

ISBN 3-925064-30-3. Preis: EUR 14,50. Hier bestellen.

G. Borrini-Feyerabend, M. T. Farvar, J. C. Nguinguiri, V. Ndangang

La Gestion Participative des Ressources
Naturelles

Organisation, Négociation et Apprentissage par l’Action

herausgegeben von:

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

IUCN–The World Conservation Union

Französischsprachige Ausgabe des Buches
»Co-management of Natural Resources«.

2000. 21,0 x 29,7 cm. 96 + xii Seiten.

ISBN 3-925064-31-1. Preis: EUR 14,50. Hier bestellen.

G. Borrini-Feyerabend, M. T. Farvar, V. Solis, H. Govan

Manejo Conjunto de los Recursos Naturales

Organizarse, Negociar y Aprender en la Acción

herausgegeben von:

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

IUCN–The World Conservation Union

Spanischsprachige Ausgabe des Buches
»Co-management of Natural Resources«.

2001. 21,0 x 29,7 cm. 100 + xii Seiten.

ISBN 3-925064-33-8. Preis: EUR 14,50. Hier bestellen.

Hagen Gottschling

Umweltgerechte Landnutzung
im Biosphärenreservat Issyk-Kul, Kirgistan

Beiträge aus landschaftsökologischer und sozio-ökonomischer Sicht

herausgegeben von:

Tropenökologisches Begleitprogramm (TÖB) der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH.

Das 2001 eingerichtete und von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Issyk-Kul in Zentralasien bildet ein Refugium für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Das Buch beschreibt die menschlichen Aktivitäten im Reservat und erarbeitet Vorschläge für eine natur- und umwelltverträgliche Nutzung.

ISBN 3-925064-35-4. 2002. 64 Seiten, 19 Farbfotos. EUR 12,00. Vergriffen.

 

 

 

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

The Convention on Biological Diversity:
Ensuring Gender-Sensitive Implementation

Beiträge aus landschaftsökologischer und sozio-ökonomischer Sicht

 

Die 1992 verabschiedete Konvention über Biologische Vielfalt stellt einen globalen Rahmen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität dar; der menschliche Einfluss auf die biologische Vielfalt ist häufig geschlechtsspezifisch, und Schutzkonzepte erfordern daher häufig auch genderspezifische Vorgehensweisen. Die vorliegende Veröffentlichung gibt einen Überblick über das Thema, unter besonderer Berücksichtigung des Zugangs zu genetischen Ressourcen.

ISBN 3-925064-36-2. 2002. A4-Format, 42 Seiten, Fotos. EUR 12,00. Hier bestellen.